Das Ursprungsland des Kaffees

Die Wiege des Kaffees: Äthiopien

Über die Entstehung des schwarzen Goldes gibt es viele Geschichten. Sicher ist jedoch, dass die Kaffeepflanze ursprünglich aus Äthiopien stammt. Das Klima dort ist ideal, denn die immergrüne Kaffeepflanze liebt milde Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad und mag es gerne feucht, aber nicht zu feucht.

Nach riesigen, kommerziellen Plantagen sucht man hier, wo AFRO COFFEE einkauft, jedoch vergeblich. Denn die Kaffeepflanzen werden von kleinen Bauernfamilien in den eigenen Gärten großgezogen und in der Dorfgemeinschaft partnerschaftlich geerntet. Während der Erntezeit helfen alle Familien beim Pflücken und der Aufbereitung zusammen.

Die OCFCU

Oromia Coffee Farmers Cooperative Union

Möglich ist das durch den Kaffee-Dachverband OCFCU, der “Oromia Coffee Farmers Cooperative Union”. Er wurde 1999 mit 22.692 Landwirten gegründet, und zählt heute schon über 400.000 Mitglieder in mehr als 400 Kooperativen. Ziel der Union ist es, seine Kaffee-Produzenten zu unterstützen, gleichbleibende Qualität sicherzustellen und fairen Handel zu gewährleisten.

>> Der lange Weg vom Steckling bis zur Bohne

Afro Coffee

© AFRO COFFEE - Alle Rechte vorbehalten